Nichtschwimmerbecken Egelsbach gesperrt
Nichtschwimmerbecken im Freibad Egelsbach gesperrt Bild © Gemeinde Egelsbach

30 Grad und Sonnenschein: Am Wochenende ist perfektes Freibadwetter. Aber nicht für kleine Kinder und Nichtschwimmer in Egelsbach. Schuld ist Pseudomonas aeruginosa.

Videobeitrag

Video

zum Video Kein Planschen in Egelsbach

Ende des Videobeitrags

Eigentlich wäre das Wetter am kommenden Wochenende ideal für einen Freibadbesuch. Sonnenschein und sommerliche Temperaturen sind zu erwarten. Für Kinder in Egelsbach (Offenbach) ist es allerdings nichts mit Planschen. Zumindest nicht im örtlichen Freibad. Das Plansch- und das Nichtschwimmerbecken sind bis auf Weiteres gesperrt. Der Grund: eine erhöhte Bakterienbelastung.

Planschen verboten!

"Das ist eine Vorsichtsmaßnahme", betont der stellvertretende Badeleiter Boris Och. Krankheitsfälle gebe es nicht. Im Planschbecken habe es technische Probleme gegeben. Das sei vermutlich der Grund für die erhöhte Bakterienbelastung im Wasser gewesen, die vergangene Woche bei einer Routinekontrolle festgestellt wurde. Das Planschbecken wurde gesperrt.

Der Filter wurde nach Angaben der Gemeinde ausgetauscht und der Chlorgehalt des Wassers erhöht. Nach einer erneuten Kontrolle sei die Menge an Pseudomonas-aeruginosa-Bakterien weiterhin auffällig gewesen.

Der vorgeschriebene Grenzwert für den Freibadbetrieb war demnach überschritten. Da das Nichtschwimmerbecken am selben Wasserkreislauf hängt, wurden jetzt beide Becken geschlossen. Pseudomonas-aeruginosa-Bakterien können Hautkrankheiten auslösen. Das Schwimmer- und das Sprungbecken sind nicht betroffen.

Ein Stich ins Herz

"Das ist für alle, die ins Schwimmbad gehen wollten, ein herber Rückschlag", sagt Bürgermeister Tobias Wilbrand (Grüne). Auch für das Team des Schwimmbads sei die Teilsperrung ein "Stich ins Herz". "Wir hoffen, dass wir das Bad schnell wieder in den Normalbetrieb überführen können."

Sollte das Wetter auch in der kommenden Woche mitspielen, stehen die Chancen tatsächlich gut, dass die Planschfreude der Kleinen wieder gesichert ist. "Wir tun alles, was in unserer Macht steht", sagt der stellvertretende Badeleiter Och. Der erneuten Wasserkontrolle an diesem Freitag blickt er positiv entgegen. Falls die Ergebnisse unbedenklich sind, könnten die Becken in der kommenden Woche wieder freigegeben werden.

Sendung: hr4, 12.7.2018, 12.30 Uhr


Наш интересный портал с информацией про pharmacy24.com.ua.