Unfall
Bild © picture-alliance/dpa (Archiv)

Nach einem schweren Unfall mit drei Fahrzeugen kamen am Samstag zwei Frauen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Die beiden Kinder in ihrem Auto blieben dagegen offenbar unverletzt.

Bei einem Unfall auf der B26 nahe Groß-Zimmern (Darmstadt-Dieburg) wurden am Samstag zwei Frauen schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, fuhr gegen 17 Uhr ein 58-Jähriger in Richtung Darmstadt nahezu ungebremst in den vor ihm fahrenden Lkw eines 46-Jährigen. Dadurch schleuderte sein Auto nach links in die Betonschutzplanke.

Eine 23-Jährige aus Breuberg, die dahinter fuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, worauf ihr eigener Pkw schleuderte und sich überschlug. Sie und ihre 28 Jahre alte Beifahrerin wurden schwer verletzt. Die beiden Kinder im Alter von zwei und fünf Jahren, die bei den Frauen im Auto saßen, blieben dagegen offenbar unverletzt, ebenso wie die anderen Beteiligten.

Schaden von rund 30.000 Euro

Die B26 wurde in Richtung Darmstadt für rund 90 Minuten voll gesperrt. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 30.000 Euro. Der Grund für den Ausgangsunfall zwischen dem 58 Jahre alten Autofahrer und dem Lkw ist noch unklar.