Torjubel des SV Darmstadt 98 gegen Kiel.
Serdar Dursun jubelt über seinen Treffer gegen Kiel. Bild © Imago Images

In einer rasanten Zweitliga-Partie gewinnen die Lilien gegen Kiel und holen die ersten drei Punkte unter Neu-Coach Dimitrios Grammozis. Das Spiel gegen die Störche ist dabei ein einziges Auf und Ab.

Videobeitrag

Video

zum Video Grammozis: "Standards waren Schlüssel zum Erfolg"

Ende des Videobeitrags

Der SV Darmstadt 98 hat unter seinem neuen Trainer Dimitrios Grammozis die ersten drei Punkte eingefahren. Gegen Holstein Kiel gewannen die Hessen in einer abwechslungsreichen Partie am Ende knapp mit 3:2 (2:1). Die Tore für die Lilien erzielten Marvin Mehlem, Serdar Dursun und Marcel Franke.

Weitere Informationen

GRAMMOZIS IM HEIMSPIEL!

Lilien-Coach Dimitrios Grammozis ist am Montag ab 23:15 Uhr zu Gast im hr-heimspiel!.

Ende der weiteren Informationen

Grammozis wechselte seine Startelf im Gegensatz zur Niederlage in Bielefeld auf zwei Positionen, brachte Winter-Neuzugang Patrick Herrmann für Immanuel Höhn und Joevin Jones für Yannick Stark. Die Partie in Darmstadt begann direkt mit ordentlich Tempo. In der Anfangsviertelstunde waren es aber die Gäste aus Kiel, die die ersten Duftmarken setzten. Jonas Meffert (6. Minute), Mathias Honsak (12.) und Jae-Sung Lee (13.) versuchten es aus der Distanz, scheiterten jedoch an Darmstadt-Keeper Daniel Heuer Fernandes oder zielten knapp daneben.

Mehlem trifft zur Führung

Erst nach diesen Warnschüssen wachten die Lilien auf. Dafür aber richtig. Der erste gute Angriff führte direkt zum 1:0. Serdar Dursun zog aus knapp 20 Metern ab, Kenneth Kronholm im Tor der Kieler konnte den Ball nur nach vorne abwehren und Marvin Mehlem traf in der 19. Minute aus zwölf Metern zur frühen Führung. Die Gästen blieben im Anschluss jedoch das bessere Team in der flotten Zweitliga-Partie.

Die 98er konnten sich nur mit Kontern aus der Umklammerung der Kieler lösen. Einer davon führte in der 30. Minute fast zum 2:0. Torschütze Mehlem schickte Marcel Heller auf die Reise, der aber in letzter Sekunde von Kiel-Verteidiger Jannik Dehm abgedrängt wurde. Hellers Lupfer danach landete auf dem Tor. Im Gegenzug gelang den Norddeutschen der Ausgleich. Nach einem Fehlpass von Hermann dribbelte sich Honsak quer durch den Darmstädter Strafraum und traf aus knapp zehn Metern zum 1:1 (33.). Das rief jedoch erneut die Lilien auf den Plan. Noch vor der Pause traf Dursun nach einem Eckball von Tobias Kempe per Kopf zum 2:1 (41.).

Meffert fliegt vom Platz

Der zweite Abschnitt begann genauso rasant, wie der erste aufgehört hatte. In der 52. Minute konnten sich die Lilien bei Keeper Heuer Fernandes bedanken, dass die Führung weiter Bestand hatte. Mit einem sensationellen Reflex wehrte dieser einen Schuss von Janni Serra aus sieben Metern mit dem linken Fuß ab.

Kurz darauf wurde es dann noch wilder. Erst sah der Kieler Jonas Meffert innerhalb von nur zwei Minuten zweimal Gelb und flog folgerichtig vom Platz (61.), dann traf Franke nach einem Kempe-Freistoß zum 3:1. Und wieder nur kurz darauf gab Schiedsrichter Benedikt Kempkes einen unberechtigten Handelfmeter für die Kieler, den Alexander Mühling zum 2:3 verwandelte (65.). Wohlgemerkt: Das alles passierte innerhalb von nur fünf Minuten.

Auch in Unterzahl blieben die Störche aus Kiel gefährlich. Honsak scheiterte in der 73. Minute freistehend aus halbrechter Position an Heuer Fernandes. Erst danach wurde es ruhiger in der Partie und die Lilien brachten die knappe Führung über die Zeit.

Weitere Informationen

DARMSTADT 98 - HOLSTEIN KIEL 3:2 (2:1)

Darmstadt: Heuer Fernandes - Herrmann, Wittek, Franke, Holland - Palsson, Kempe (70. Stark) - Heller, Mehlem (85. Höhn), Jones (75. Bertram) - Dursun

Kiel: Kronholm - Dehm (80. Kammerbauer), Schmidt, Wahl (87. Benes), van den Bergh - Karazor - Mühling, Meffert - Lee (85. Evina) - Honsak, Serra

Tore: 1:0 Mehlem (19.), 1:1 Honsak (33.), 2:1 Dursun (41.), 3:1 Franke (62.), 3:2 Mühling (65./HE)

Gelbe Karten: - / Dehm, Schmidt
Gelb Rot: Meffert (61./Wdh.Foulspiel)

Zuschauer: 10.000

Ende der weiteren Informationen