Laura Freigang bejubelt ihren Treffer für den FFC
Laura Freigang (re.) bejubelt ihren Treffer. Bild © Imago

Der Aufwärtstrend des 1. FFC Frankfurt hält an: Nach dem 8:0-Kantersieg gegen Gladbach in der Vorwoche präsentieren sich die Bundesliga-Fußballerinnen auch in Leverkusen torhungrig.

Der 1. FFC Frankfurt ist in der Frauenfußball-Bundesliga weiter auf dem Vormarsch. Die Mannschaft von Trainer Niko Arnautis gewann am Sonntag mit 3:0 (2:0) bei Aufsteiger Bayer 04 Leverkusen und feierte damit den vierten Sieg in Folge. Laura Feiersinger brachte die Hessinnen früh in Führung (17. Minute), ihre Namensvetterin Laura Freigang erhöhte noch vor der Pause (40.). Nach dem Seitenwechsel sorgte dann Margarita Gidion für den Endstand (64.).

"Das war ein hochverdienter Sieg. Die Mannschaft hat mit viel Spielfreude überzeugen können", sagte FFC-Manager Siegfried Dietrich. "Dennoch hat sie sicher das eine oder andere Tor liegen lassen." Viel Zeit zum Feiern hat der FFC trotz anhaltender Erfolgsserie aber nicht: Schon am Mittwoch steht das Heimspiel gegen den MSV Duisburg auf dem Programm. "Dann wollen wir nachlegen", so Dietrich.

Weitere Informationen

Bayer Leverkusen - FFC Frankfurt 0:3 (0:2)

Leverkusen: Klink - Heinze, Barth, Friedrich - Sahlmann, Oliveira Leite, Rackow (46.Reger), Csiszar - Uebach, (75.Kempe) Rudelic, Mayr (47.Vinken)  
Frankfurt: Heaberlin - Sandvej, Prießen, Störzel (76.Kleinherne), Hechler (79.Emmerling) - Pawollek, Gidion - Aschauer, Freigang, Feiersinger - Reuteler (70.Widmer)  

Tore: 0:1 Feiersinger (17.), 0:2 Freigang (40.), 0:3 Gidion (64.)
Gelbe Karten: Rudelic, Oliveira Leite / Feiersinger  

Schiedsrichterin: Wozniak (Herne)

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, heimspiel! Bundesliga, 2.12.18, 22.05 Uhr