Die Herzlungenmaschine ist eine Erfindung aus den 30er Jahren, die seit 1953 ermöglicht, mit Aussicht auf Erfolg am offenen Herzen zu operieren. Heute sind dies Hightech-Geräte, die eine Operation überwachen, und die Kardiotechniker, die sie bedienen, sind absolute Spezialisten. Solche OPs führen die Ärzte im Kinderherzzentrum mehrere hundert Male im Jahr mit großem Erfolg durch. Auch die acht Monate alte Amy soll an die Herzlungenmaschine angeschlossen werden, damit der Herzchirurg in Gießen die Löcher in ihrem Herzen schließen kann.


У нашей организации важный портал со статьями про форсунки https://poliv.ua/